×

Rechtliche Hinweise

Wenn Sie eine Website besuchen, können Informationen in Ihrem Browser gespeichert oder abgerufen werden, meist in Form von "Cookies". Diese Informationen, die sich auf Sie, Ihre Präferenzen oder Ihr Internet-Gerät (Computer, Tablet oder Handy) beziehen, werden hauptsächlich dazu verwendet, die Website so zu gestalten, wie Sie es erwarten. Sie können mehr über die Verwendung von Cookies auf dieser Website erfahren und die Einstellung nicht notwendiger Cookies verhindern, indem Sie auf die verschiedenen Kategorienüberschriften unten klicken. Wenn Sie dies jedoch tun, kann dies Auswirkungen auf Ihre Website-Erfahrung und die Dienste haben, die wir anbieten können.

  • Neu
Cap de Creus Corall 2019

Cap de Creus Corall 2019

Insgesamt verfügt das Weingut über vier Heltar in der DO Empordá, welche sich auf die Rebsorten Lledoner negre, Lledoner blanc, Cariñena und Macabeo aufteilen. Die Böden variieren zwischen Schiefer, Granit und sandigem Untergrund. Nach der Ernte von Hand erfolgt eine kurze Kaltmazeration. Im Anschluss ruht der Most und es folgt die natürliche Sedimentation mittels Schwerkraft. Das Cap de Creus in Katalonien bildet den östlichsten Punkt der Iberischen Halbinsel. Es liegt auf einer Halbinsel, die über 10 km weit in das Mittelmeer hineinreicht.

9,50 €
Menge
3 - 4 Werktage

Wichtige Informationen zu diesem Produkt:
14,5 % Vol. • Empordá • Spanien • Enthält Sulfite • Abfüller: Bodegas Joan Sardà, Castellví de la Marca, Spanien

Insgesamt verfügt das Weingut über vier Heltar in der DO Empordá, welche sich auf die Rebsorten Lledoner negre, Lledoner blanc, Cariñena und Macabeo aufteilen. Die Böden variieren zwischen Schiefer, Granit und sandigem Untergrund. Nach der Ernte von Hand erfolgt eine kurze Kaltmazeration. Im Anschluss ruht der Most und es folgt die natürliche Sedimentation mittels Schwerkraft. Das Cap de Creus in Katalonien bildet den östlichsten Punkt der Iberischen Halbinsel. Es liegt auf einer Halbinsel, die über zehn Kilometer weit in das Mittelmeer hineinreicht. Die Geschichte der Costa Brava im Nord-Osten Spaniens ist voller Höhen und Tiefen. Nachdem die Weinproduktion Ende des 19. Jahrhunderts auf Grund der Reblaus Plage (bis dahin wurden fast nur Süßweine produziert) gänzlich zum Erliegen kam, war es vorallem die schillernde Persönlichkeit des in Cadaqués lebenden Salvador Dalí welche die Region immer wieder in den internationalen Focus gerückt hat. Angezogen vom legendären Ruf Dalís und tief beeindruckt von der wunderschönen Küstenlandschaft an den Ausläufen der Pyrenäen besuchten in den 60er und 70er Jahren des 20. Jahrhunderts viele weltbekannte Künstler regelmäßig die Region. 1972 wurde die winzige D.O. Empordá gegründet. Durch die Rückbesinnung auf autochthone Rebsorten und der Ausschöpfung des Potenzials des Schiefer und Granit durchzogenen Terroirs ist es der Bodega Joan Sardá mit der Lnie Cap de Creus nun gelungen Weine zu produzieren, die international ebenfalls für Aufsehen sorgen werden.

15810119 -DA
10 Artikel

Datenblatt

gesetzl. Herkunft
Empordá
Flascheninhalt
0,75 Liter
Alkoholgehalt
14,5 % Vol.
Lagerfähigkeit
8 Jahre
Restzucker
0,4 g/ltr.
Säure
3,4 g/ltr.
Geschmack
Trocken
Anbaugebiet
Empordá
Rebsorten
Lledoner negre, Cariñena
Sensorik
Kräftiges Kirschrot, Aromen von Kirsche und Blaubeeren. Angenehme Kräuteraromatik mit Anklängen von Vanille.
Mariage
Passt ideal zu Hähnchenragout mit Flusskrebsen
Tipp
Lledoner negre ist eine Spielart der Garnacha tinta - Sie ist fast ausschließlich im Nordwesten Spaniens anzutreffen und auch dort eher selten. Top Empfehlung für Entdeckernaturen…
Land
Spanien
Weinart
Rotwein
Allergene
Enthält Sulfite
Weingut Erzeuger Abfüller
Bodegas Joan Sardà, Castellví de la Marca, Spanien

Keine Kundenbewertung für den Moment.