Jumilla
Filter (320 Produkte)

Land

Rebsorten

Jahrgang

Weingut

Weinart

Anbaugebiet

Geschmack

Flascheninhalt

Preis

0,00 € - 160,00 €
| Ribera del Duero DOSpanien
| TrockenTempranillo
13,45 € / Stk.
21,33 € 1,0 Liter
Enthält Sulfite
Nur noch 1 Artikel auf Lager
Verfügbarkeit:
13,45 €Preis
21,33 € 1,0 Liter
CL98 2020 Casa Rojo Vino de EspañaCL98 2020 Casa Rojo Vino de España
  • Sonderpreis!
Das Lesegut kommt von 25 bis 50 Jahre alten Rebbergen, die in der Region von Castrillo de la Vega in der Provinz von Burgos auf einer Höhe von 800 m liegen.
13,45 €Preis
21,33 € 1,0 Liter
Nur noch 1 Artikel auf Lager
Verfügbarkeit:
CL98 2020 Casa Rojo Vino de EspañaCL98 2020 Casa Rojo Vino de España
  • Sonderpreis!
Das Lesegut kommt von 25 bis 50 Jahre alten Rebbergen, die in der Region von Castrillo de la Vega in der Provinz von Burgos auf einer Höhe von 800 m liegen.
Nur noch 1 Artikel auf Lager
Verfügbarkeit:
13,45 €Preis
21,33 € 1,0 Liter
| JumillaSpanien
| TrockenGarnacha
11,34 € / Stk.
18,00 € 1,0 Liter
Enthält Sulfite
Nur 4 Artikel sind noch auf Lager
Verfügbarkeit:
11,34 €Preis
18,00 € 1,0 Liter
Enemigo mio GarnachaEnemigo mio Garnacha 2020 Casa Rojo Jumilla
  • Sonderpreis!
Kontinentalklima mit mediterranem Einfluss. Sehr sandige, karge Böden. Geringe Erträge. Vielschichtiges Terroir mit Lehm, Kalk, Schiefer, Sand und Kieselstein.  Silbermedaille Grenache du Monde 2018 
11,34 €Preis
18,00 € 1,0 Liter
Nur 4 Artikel sind noch auf Lager
Verfügbarkeit:
Enemigo mio GarnachaEnemigo mio Garnacha 2020 Casa Rojo Jumilla
  • Sonderpreis!
Kontinentalklima mit mediterranem Einfluss. Sehr sandige, karge Böden. Geringe Erträge. Vielschichtiges Terroir mit Lehm, Kalk, Schiefer, Sand und Kieselstein.  Silbermedaille Grenache du Monde 2018 
Nur 4 Artikel sind noch auf Lager
Verfügbarkeit:
11,34 €Preis
18,00 € 1,0 Liter
D.O. Jumilla

D.O. Jumilla wurde 1966 gegründet. Schon die Römer schätzen die körperreichen Rotweine aus Jumilla. Jumilla blieb während der großen Reblausplage v erschont und erlebte einen kurzen Aufschwung, weil französische Weinberge durch die Reblaus zerstört wurden. Viele Weinhändler zog es nach Spanien, um hier Weine zu kaufen. Doch dann geschah die Katastrophe. 1989 zerstörte die Reblaus Jumillas Weinberge und verursachte über die nächsten fünf Jahre einen Rückgang der Produktion um 60 Prozent, was zur Folge hatte, dass die Neubepflanzung mit resistenten Unterlagsreben erfolgte. Das war mühsam und kostenintensiv, bot aber auch die Gelegenheit mit neuen Weinbautechniken zu experimentieren. Heuer zählt man diese jungen Weine zur spanischen Elite. Sie sind fruchtig, frisch, kraftvoll und von großer aromatischer Vielfalt sowohl in der Nase als auch am Gaumen. Bei einigen Weingütern sind bezüglich der im Fass ausgebauten Weine sehr angenehme Resultate und Fortschritte zu beobachten. Das Produktionsgebiet umfasst die Gemeinden Jumilla im Norden von Murcia sowie Albatana, Fuenteálamo, Hellín, Montealegre del Castillo, Ontur und Tobarra südöstlich der Provinz Albacete. Das hügelige Gelände hat nicht allzu hohen Erhebungen. Der größte Teil der Rebstöcke wächst auf braunen oder kupferbraunen Böden, die kaum oder gar nicht mit organischen Nährstoffen durchsetzt, aber gut drainiert sind. Auf dem stark kalkhaltigen Erdreich bilden sich oft harte Kalkkrusten, die aufgebrochen werden müssen, damit das Wurzelwerk der Pflanze in den Boden eindringen kann. Hauptrebsorte ist der Monastrell Selección mit einem Anteil von 85 Prozent, wogegen bei den übrigen Roten, Klarettweinen und Rosés liegt der Anteil der Monastrell bei mindestens 50 Prozent.