Montilla-Moriles
Filter (322 Produkte)

Land

Rebsorten

Jahrgang

Weingut

Weinart

Anbaugebiet

Geschmack

Flascheninhalt

Preis

0,00 € - 160,00 €

Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten.

Suchen Sie erneut

D.O. Montilla-Moriles

D.O. Montilla-Moriles wurde 1932 gegründet und liegt südlich der Provinz Córdoba. Das Gelände ist sandig und tief. Es hat einen normalen bis hohen Kalkgehalt, große Flächen Albariza-Böden, besonders in der untergeordneten Zone mit dem Prädikat "Superior". Was Montilla-Moriles und Jerez gemeinsam haben, ist Beurteilung und Klassifizierung ihrer Wein in Finos, Amontillados, Olorosos, Palo Cortados usw. Sie werden die in beiden Herkunftsgebieten nach dem gleichen traditionellen und recht komplizierten Solera-System ausgebaut. Die Weine entwickeln andere ganz aromatische Eigenschaften, da die Weingärten im Hinterland von Thymian, Rosmarin oder Buschwerk umgeben sind. Im Mund erinnert er an Haselnüsse, der Jerez hingegen an Mandeln. Die Finos aus Montilla haben mehr Körper und einen geringeren Säuregehalt, sind glatter, öliger, nicht so trocken und hinterlassen einen typisch bitterderben Geschmack im Mund. In Montilla-Moriles setzt man den Weinen keinen Alkohol zu. Man lässt sie reifen, bis sie auf natürlichem Wege 14 bis 15 Prozent vol. und manchmal sogar 16 bis 17 Prozent vol. erreicht haben.